Saisonfinale Supermoto Ramsen/SH

Nach einer 2 wöchigen Pause ging es dieses Wochenende in das Finale Rennen der Supermoto Schweizermeisterschaft in Ramsen/SH.

Im 1. Training haben wir etwas am Fahrwerk probiert und Randy fühlte sich sehr wohl auf der Hehli Kawasaki und konnte Armin nur gutes Feedback geben. Im 1. Training führte Randy die Zeitentabelle klar an, doch es ist wie immer das Training.

Im 2. Training konnte sich Randy um weitere 0.2 sek, steigern, auch in diesem Training war Randy bei den Leuten, nur Philippe Dupasquier war schneller.

Zum Zeittraining hin wurde hinten ein neuer Slick aufgezogen, denn ein Start aus der 1. Reihe war das Ziel von Randy.  Randy zeigte von Anfang an Kampfgeist, nur Philippe Dupasquier und Kevin Tschünperlin waren schneller. So wurde es wieder ein Start aus der 1. Reihe!

 

Am Sonntag morgen dann Regen im Warm Up, doch alle wussten, bis zum Nachmittag wird es trocken. Randy hatte auch mit Regenreifen ein gutes Gefühl, wobei der Offroad geschlossen war.

Im 1. Lauf dann ein "gambel", die Strecke war noch an einigen Stellen nass, so entschied sich Randy für einen vorderen Regenreifen. Das Ziel war, ins Ziel zu kommen! Das machte er auch, als 4. Platzierter sammelte Randy 18 Wertvolle Punkte.
Der Start zum 2. Lauf war auch gut, wieder konnte Randy mit der Spitze mitfahren, nur Dupasquier und Tellenbach waren zu weit weg, doch er dachte an die Meisterschaft, so wurde es am Schluss wieder der gute 4. Platz!

Der Start zum 3. Lauf war nahezu perfekt, Randy konnte sofort den 2. Platz übernehmen und mit Dupasquier mitziehen. Drei Minuten vor Ende des Laufs wurde Randy vom 3. Platzierten im Offroadteil hart attackiert, wobei sie sich hart berührten und an Randys Motorrad ein Loch im Motorgehäuse entstand.

Dadurch verlor er Motorenöl um die ganze Strecke. Die Rennleitung entschied sich dafür Randy mit der schwarzen Flagge aus dem Rennen zu holen. Im Eifer des Gefechts passierte es leider, dass die Flagge ignoriert wurde. Das verursachte eine Penaltystraffe und der 3. Lauf wurde wegen Disqualifikation gestrichen.

Trotz des Nullers in diesem Lauf reichte es für die Gute

 

3. Endplatzierung für Randy in der Schweizer Meisterschaft Prestige 2015.

 

Alles in allem ein gutes Wochenende, und vorallem hat Randy

den hoch verdienten 3. Platz in der Schweizermeisterschaft 2015 erreicht!

 

Vielen Dank an alle Sponsoren, 100er Club Mitglieder und alle die vor Ort waren.

 

Team Hehli